Zyklus 2016/1714 08 2016

Nur noch wenige Wochen, dann beginnt der Zyklus 2016/17 des Qualifizierungsprogramm Führen und Beraten im Diskurs!
Auch diesmal wird es in den einzelnen Modulen um folgende Schwerpunkt-Themen gehen:
- Organisationen gestalten
- Organisationskulturen beeinflussen
- Strategien entwickeln
- Kunden verstehen
- Projekte führen

Und wie immer werden TeilnehmerInnen des Gesamtprogramms zusätzlich die Möglichkeit erhalten, in Fallsupervisionen ihre eigenen Themen zu bearbeiten oder auch als Zusatzmodul das Thema Leitbilder erarbeiten zu vertiefen.

Nähere Informationen hier:
Metaplan Qualifizierungsprogramm

Management kompakt14 08 2016

»Unser Leben wird maßgeblich von Organisationen bestimmt - ohne das wir aber jemals dafür ausgebildet wurden, wie wir mit ihnen zurechtkommen sollen.« 

Stefan Kühl, Organisationen. Eine sehr kurze Einführung





Die Liste der Publikationen von Stefan Kühl ist so beeindruckend lang wie das Spektrum der behandelten Themen bunt ist. Neben grundlegenden Werken wie seinem Band Ganz normale Organisationen. Zur Soziologie des Holocaust stehen dabei immer wieder auch kürzere, meist in Tageszeitungen erscheinende Texte, die direkt aus der Sicht eines streitbaren Soziologen auf tagesaktuelle Themen und Ereignisse reagieren, so geschehen zum Beispiel im Zusammenhang mit dem VW-Abgas-Skandal, als man amüsiert erleben konnte, dass selbst die FAZ es für notwendig hielt festzuhalten, dass Soziologen es auch nicht besser wissen (FAZ, 16.10.15, S. 1). 
Jetzt hat Kühl dem Spektrum seiner Publikationen eine weitere Facette hinzugefügt. Bei Springer nämlich erschienen vor wenigen Tagen die ersten Bände der Reihe Management kompakt, die sich als kurze organisationstheoretisch informierte Handreichungen verstehen. Die Auswahl der Themen und Titel orientiert sich dabei an den Modulen des Metaplan Qualifizierungsprogramms Führen und Beraten im Diskurs, das Stefan Kühl seit vielen Jahren begleitet und mitgestaltet – ein Gewinn für alle, die ihn bei dieser Arbeit erleben durften und dürfen! 




Resonanz12 04 2016

»Wenn Beschleunigung das Problem ist, dann ist Resonanz vielleicht die Lösung.«


Nun ist sie also erschienen, Hartmut Rosas Resonanz-Theorie.
Wer Rosa in den letzten Jahren bei einem seiner Vorträge erlebt oder kleinere Texte von ihm gelesen hat, der traf auf einen erfrischend neugierigen Denker – und diese Neugier, verbunden mit dem Anspruch, sich und seine Überlegungen verständlich zu machen, findet sich auch im gerade erschienen Resonanz-Buch, dem Ergebnis einer mehr als ein Jahrzehnt währenden Denk- und Forschungsarbeit.
Wer mag, lese den Text von Rosas Jenaer Antrittsvorlesung von 2006, publiziert in Rosas „Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung“ (2012). Dort hat er die Umrisse seiner jetzt ausgearbeiteten Theorie skizziert: auch das ein Dokument beeindruckender Neugier!

Eine Leseprobe findet man hier: Rosa_Resonanz_Leseprobe

Der neue Chef04 04 2016

»Der Umgang mit Vorgesetzten ist gewiß nicht einfacher als der mit Untergebenen.«


Der neue ChefWem noch immer nicht aufgegangen ist, dass Niklas Luhmann nicht nur Urheber einer ebenso umfassenden wie komplexen Theorie der Gesellschaft ist, sondern auch ein Autor, dem jederzeit eine ausgesprochen feine, hochunterhaltsame Art der ironischen Beschreibung zur Verfügung stand, der sei auf den kleinen, eben bei Suhrkamp erschienenen Band hingewiesen.
Neben einer ganzen Reihe erstaunlich frisch gebliebenen Einsichten (die drei Texte des Bandes sind inzwischen ca. 50 Jahre alt) darf man hier auch sagen: Gute Unterhaltung!

http://www.suhrkamp.de